Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

27.10.2020




Konzil von unten


Eine Aktion in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

November 2019 bis Oktober 2021


www.konzil-von-unten.de






Newsletter Nr.2 - Konzil von unten - Juli 2020

Dringende Bitte an alle Leser: Verbreiten Sie diesen Newsletter weiter!
Registrieren Sie sich für die künftigen Ausgaben hier .
So können wir ein Netzwerk aller an einer Reform unserer Kirche Interessierten generieren.



 

Zum Tod von Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff

+ Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff, *29.03.1953    + 18.07.2020

Die vier Träger des Konzils von unten trauern um Eberhard Schockenhoff, der am 18. Juli an den Folgen eines Sturzes verstorben ist. Mit Prof. Schockenhoff verlieren wir einen überaus engagierten Mitstreiter für unser Anliegen, die Kirche mit vielen notwendigen Reformen im Geiste des Zweiten Vatikanischen Konzils zu erneuern. Er war ein gefragter und
kompetenter  Experte auf verschiedenen Gebieten der kirchlichen Lehre, der Theologie, der Ethik und der gelebten Praxis der Gläubigen. Insbesondere im Bereich der Sexualmoral versuchte er, biblische und christliche Kernaussagen mit heutigen humanwissenschaftlichen Erkenntnissen in Einklang zu bringen.                                                                                     Prof. Schockenhoff hatte zugesagt, auf dem am 30. Oktober 2021 stattfindenden Konzilstag in Rottenburg das Hauptreferat zu halten. Wir werden ihn sehr vermissen und alles tun, damit seine Anliegen auch in Zukunft Gehör finden werden.Mit seiner Familie, mit der wir eng verbunden sind, wissen wir ihn in Gott geborgen. Am 24. Juli, dem Tag seines Requiems im Freiburger Münster und der Beisetzung im kleinen Kreis werden wir ihm und seiner Familie in großer Dankbarkeit nahe sein. 

für die AGR            Pfr. Wolfgang Gramer                  
für den BDKJ         Monika Maurus
für den KDFB         Mechthild Driessen
für pro concilio      Wolfgang Kramer

 
 
 

"Beitrag zur Selbstzerstörung": Vatikan bremst Laien weiter aus

Mit diese Überschrift betitelt die renommierte Katholische Zeitschrift „Christ in der Gegenwart“ (CiG) das neue Dokument der vatikanischen Kleruskongregation. Wir Initiatoren des Konzils von unten schließen uns dieser Einschätzung vollumfänglich an und sind ebenso entsetzt.

Zum Artikel CiG

Ein „durch und durch klerikales Papier“ so der Münsteraner Kirchenrechtler Thomas Schüller. „Das Papier beantwortet Fragen von heute mit Antworten von gestern“. ‚Wir sind Kirche‘ bezeichnet das Dokument als „ungeheuerlichen Versuch Roms, die Kirche wieder vorkonziliar zu machen“. Der Tübinger Theologe Albert Biesinger: „ein Beitrag zur Selbstzerstörung der Kirche“, „es ist arrogant, ohne vorherige breite Konsultation mit den Bischofskonferenzen weltweit über Perspektiven der Gemeindeentwicklung Vorgaben machen zu wollen“.

Nein, eine solch klerikalistische, selbstherrliche, gerontokratische, sklerosierte Kirche hat im Europa des 21. Jahrhunderts und mittelfristig auch weltweit keine Zukunft mehr, ihre Zeit ist abgelaufen. Sogar die Mehrheit der deutschen Bischöfe ist zurecht entsetzt.

Bischof Bode auf katholisch.de

Im „Konzil von unten“ möchten wir diesem vorgestrigen Kirchenkonzept von der Basis her ein zeitgemäßes entgegensetzen und rufen dazu auf, sich uns anzuschließen.

 
 
 

Diskussionsveranstaltung: Projektion 2060 - Halbieren sich die Kirchen?

Am 14. November 2020 laden die vier Träger des Konzils von unten zu einer Veranstaltung mit Prof. Raffelhüschen, Freiburg, zum Thema „Projektion 2060: Halbieren sich die Kirchen?“ ins Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart ein. Beginn: 11 Uhr.
Die breit angelegte empirische Studie des Forschungszentrums Generationenverträge an der Uni Freiburg unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Zahl der Kirchenmitglieder bis zum Jahr 2060 halbieren wird. Ursache dafür sind der demografische Wandel, aber auch die nachlassende Bindungskraft und fehlende Reformen der Kirchen. Prof. Raffelhüschen erläutert die Ergebnisse seiner Studie und zeigt auf, welche Wege zur Umgestaltung die Kirchen gehen können.

Alle, die an dieser Thematik (die auch unser Konzil von unten antreibt) interessiert sind, sind herzlich eingeladen.

 
 
 

Das Konzil von unten bohrt mit:

 
 
 

Kommentar:

Fülle in der Leere

Von Karl Schneiderhan

 
 
 

Interview:

Zu aktuellen Themen in der Kirchenkrise

Mit Claudia Schmidt, Geistliche Beirätin des Katholischen Deutschen Frauenbundes in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

 
 
 

NEWS der einzelnen Träger:

Mehr

 
 
 

Spritueller Impuls:

Maria Magdalena

von Ariel Alvarez Valdes / Wolfgang Gramer / Giodo Krepp

 
 
 

Buchempfehlung:

Marco Politi, Das Franziskuskomplott –
Der einsame Papst und sein Kampf um die Kirche. Herder - Freiburg, 2020.

Siehe

 
 
 

Schlussstein:

„Der innere Sachgrund für den Plausibilitätsverlust, den die kirchliche Sexualmoral schon lange vor dem Bekanntwerden des Missbrauchsskandals erlitten hatte, liegt darin, dass ihre normativen Postulate an den Erkenntnissen verschiedener Humanwissenschaften über die Sinndimensionen menschlicher Sexualität keinen Rückhalt mehr haben.“
(Eberhard Schockenhoff, zitiert aus seinem Referat bei der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz 2019 in Lingen)

 
 

nach oben

 

Konzil von unten - eine Aktion in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

November 2019 bis Oktober 2021

Weitere Infos unter: www.konzil-von-unten.de

 
 
 

AGR - Aktionsgemeinschaft Rottenburg, Solidaritätsgruppe von Priestern und Diakonen
BDKJ - Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Diözese Rottenburg-Stuttgart
KDFB - Katholischer Deutscher Frauenbund, Diözese Rottenburg-Stuttgart
Initiative pro concilio e.V., Kirchliche Reforminitiative in der Diözese Rottenburg-Stuttgart  

 
 
 
Logo


Impressum

Die vier Träger des Konzils von unten.
Redaktion: Dr. Albrecht Storz, Sabrina Stula-Hauser, Wolfgang Kramer.
Buttenwegle 39
72108 Rottenburg
Deutschland

Telefon: 0171 / 5366358

E-Mail: konzil-von-unten@gmx.de
Web: www.konzil-von-unten.de

Presserechtlich verantwortlich:
Dr. Albrecht Storz

Datenschutz und Abmelden

Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier oder per E-Mail an konzil-von-unten@gmx.de.

Darstellungsprobleme

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, wenden Sie sich bitte an konzil-von-unten@gmx.de.

© Konzil von unten